Meine Frau ist schon seit vielen Jahren Zustellerin. Kurz nach meiner Pensionierung im Jahr 2011 als Kriminaloberkommissar wurde ein Bezirk frei in Untersteinbach, welchen ich übernehmen konnte.  Diese relativ leichte Tätigkeit in den Nachtstunden macht mir Spaß und wird zudem recht ordentlich entlohnt.

Wichtig ist mir die Bewegung an der frischen Luft und die angenehme Ruhe. Manchmal spielt zwar das Wetter nicht mit, aber gute Kleidung gleicht dies wieder aus. Bemerkenswert finde ich, dass es bezahlten Urlaub gibt und im Krankheitsfall eine Lohnfortzahlung greift. Mittlerweile, nach einigen Jahren der Zustellung, versorge ich regelmäßig zwei Bezirke mit der Hohenloher Zeitung und der RegioMail. Und hin und wieder helfe ich als Vertretung in anderen Bezirken wegen Urlaub oder Krankheit aus.

Zusammenfassend kann ich feststellen: Es macht nach wie vor Spaß, bleibe immer schön in Bewegung und roste nicht ein und das Geld ermöglicht ganz nebenbei besonders schöne Urlaube und so manch Angenehmes im Lebensalltag. Ich kann es nur jedem empfehlen, der ein wenig seine Lebensumstände verbessern will.

Bernd Dröhsler, Zeitungs- und Briefzusteller